Als Teenager wurde sie in Hamburg auf der Straße für den TV-Sender VIVA entdeckt. Das war der Startschuss für eine lange, erfolgreiche TV-Karriere, bevor eine Krankheit die sympathische Moderatorin ausbremste. Inzwischen ist Milka zurück auf der Showbühne - nicht nur als freie Eventmoderatorin, die in der Frankenmetropole Nürnberg lebt, sondern auch als Modedesignerin für ihre eigene Linie "CABO by MILKA". MM (also ich, die Frau im roten Regenmantel) traf die quirlige TV-Moderatorin nebst anderen Kollegen - im Bild z.B. NN-Redakteurin Franziska Holzschuh - beim Treff des Bayerischen Journalistenverbandes am Stadtstrand in Nürnberg.

 MM: "Milka, deine Mode wird inzwischen auf internationalen Fashionshows gezeigt, was ist dein Zukunftstraum: Moderation oder Mode?" MILKA :"Beides! Ich liebe das kreative Arbeiten mit Stoffen und Farben aus Afrika, möchte nachhaltig arbeiten lassen. Aber auch das Moderieren ist immer wieder inspirierend. Man trifft so viele unterschiedliche Menschen! Wahnsinnig spannend!".  MM: "Deine Mode wird ja auch von Promis getragen. Wie teuer sind deine Teile?" MILKA: "Nicht günstig, aber auch nicht wirklich teuer. So um die 140 Euro für Hosen, 300 oder 400 für größere Teile wie Ponchos, Anzüge etc. Meine Stücke werden handgenäht, teils in Portugal, teils sogar in Nürnberg und ich achte auf Topqualität, das ist keine Massenware." Ende Mai zeigt sie ihre Mode übrigens auf AEG mit teils prominenten " Models" aus der Nürnberger Radioszene. Wir wünschen viel Erfolg!